Lesemonat Dezember

Der Monat und auch das Jahr liegt in den letzte Zügen. Und deswegen kommt hier mein Rückblick auf meinen Lesemonat 🙂

Das sind die Bücher, die ich geschafft habe:

Seiten insgesamt: 1483

Durchschnittsbewertung: 5

Krass, ich glaube, das ist mir noch nie passiert o.o Mein Lesemonat war ein echter Knaller; mit einer kleinen Ausnahme.

Im November hatte ich den 2. Teil von „These Broken Stars“ begonnen und im Dezember ausgelesen. Ich habe selten erlebt, dass mir ein Buch so unfassbar gut gefällt. Da ich den ersten Teil schon mit fünf Sternen bewertet hatte und den 2. noch besser fand, musste ich das Unmögliche tun: ich habe „These Broken Stars – Jubilee & Flynn“ 6/5 Sternen gegeben.

Als nächstes folgte mein Monatsflopp. Nach guten 300 Seiten habe ich „Wohin du auch gehst“ abgebrochen.

Da ich die Neverland-Dilogie über alles liebe und die wundervolle Anna uns ein kleines Geschenk gemacht hat, musste ich mir das e-Book sofort runterladen. Die 32 Seiten habe ich in einem Rutsch weggesuchtet und geliebt. Eine perfekte Ergänzung. 5/5 Sternen.

Nachdem ich das Leseexemplar zu „Nächstes Jahr am selben Tag“ gesehen habe, musste ich es mir sofort ausleihen. Ich mag die Bücher von Colleen Hoover, da sie sich schnell und locker weglesen lassen. Auch dieses Buch hat mich die Realität für ein paar Augenblicke verlassen können. Von mir hat es 4/5 Sternen bekommen.

Last but not Least: „Eine Woche voller Montage“. Auch, wenn sich der Titel wie ein Albtraum anhört, fand ich das Buch, die Geschichte, unglaublich toll. Es ist ein weiteres Highlight für das Jahr 2016 geworden und hat von mir 5/5 Sternen bekommen.

Highlight: These Broken Stars – Jubilee & Flynn

Flop: wohin du auch gehst

Zu Beginn des Monats habe ich „These Broken Stars – Jubilee & Flynn“ beendet. Es hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich kann kaum den 3. Band abwarten. (Mehr zu der Geschichte hier).

Weiter ging es mit „Wohin du auch gehst“. Das hat mir leider nicht ganz so gut gefallen, weshalb ich es erstmal pausiert habe. Ob ich nochmal darin lese und es beende, weiß ich noch nicht.

Desweiteren hab ich die neue Kurzgeschichte „Hooked“ gelesen. Da es zu den guten 30 Seiten keine Rezi geben wird, kommt hier meine Meinung dazu: es war fantastisch nochmal in diese Welt einzutauchen und eine andere Sicht zu lesen. Die Kurzgeschichte erzählt die erste Begegnung von Angel und Jamie aus seiner Sicht. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, seine Gedanken zu lesen und es hat mich an einigen Stellen zum Lachen gebracht und „nostalgische“ Gefühle in mir geweckt.

Als nächstes habe ich „nächstes Jahr am selben Tag“ beendet. Es hat mir, genau wie „Maybe Someday“ und „Zurück ins Leben geliebt“ ziemlih gut gefallen. (Ab 10.2. hier mehr)

Außerdem habe ich im Dezember „Eine Woche voller Montage“ geschafft. Es war ein wundervollen und mega süßes Buch, das es in mein Herz geschafft hat. Ich kann es dir nur ans Herz legen ♥ (die Rezi dazu findest du hier)

(Bildquelle 1, Bildquelle 2)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s