Top 10 -Bücher 2016

In meinem „Top“-Format möchte ich dir meine 5-10 Liebsten vorstellen. Den Start in dieses Format machen meine Liebsten Bücher im Jahr 2016

Mir ist es unglaublich schwer gefallen, die Bücher in eine feste Reihenfolge zu bringen, weil ich manche gleich gut fand, aber hier ist sie – meine Top 10 der Bücher von 2016

img_5394

 

Platz 10: Nach dem Sommer

Dieses Buch war das erste Buch, das ich im Jahr 2016 komplett gelesen habe. Mich hat Maggie Stiefvater von der ersten Seite an überzeugt. Ich liebe ihren Schreibstil und ich liebe die Charaktere im ersten Band. Die Idee hinter dieser Geschichte hat mich besonders begeistert. Es war mal etwas komplett anderes und neues, sodass für frischen Wind gesorgt wurde.

Platz 9: Ein Sommer voller Sterne

Ich war im Urlaub, als mich dieses hübsche Buch angelacht hat. Von außen wirkt es richtig Girly, weil es in Pinktönen gehalten ist, jedoch hat mich der Titel angesprochen. Nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, war es klar: ich musste es mitnehmen. Recht zügig habe ich es dann auch gelesen und kann sagen, dass sich das Geld wirklich gelohnt hat. Die Geschichte hat jetzt nicht besonders viel Tiefgang, beschäftigt sich aber mit einem Thema, das ich sehr gerne habe. (Wenn du mehr über das Buch lesen möchtest, klicke hier)

Platz 8: Until Friday Night

Definitiv ein Spontankauf, aber das Buch hat mich nicht mehr losgelassen. Die Geschichte hat Tiefgang und beschäftigt sich mit einem schweren Thema und dessen Verarbeitung. Durch dieses Buch hat sich Abbi Glines in mein Herz geschrieben und ich möchte unbedingt noch weitere Werke von ihr lesen. Leider habe ich dieses Buch nur als e-Book, aber ich möchte es mir irgendwann noch als Print zulegen. (Mehr über meine Meinung zu dem Buch findest du hier)

Platz 7: Selection Trilogie

Eine Trilogie, von der ich nie gedacht hätte, sie hier zu sehen. An dieser Stelle ein kleines Dankeschön an Luna, die mir ständig damit in den Ohren lag, und Albana, die es mir im Rahmen von BookShoppingQueen geschenkt hat. Ich habe also mit dem ersten Band begonnen und konnte ihn nicht mehr weglegen. Kaum hatte ich es beendet, bin ich in den Buchladen meines Vertrauens gegangen und habe mir den zweiten Band geholt. Innerhalb weniger Tage hatte ich dann die gesamte Trilogie mit ungefähr 900 Seiten verschlungen. Obwohl noch viele Fragen offen bleiben, weiß ich nicht, ob ich Band vier und fünf noch lesen möchte. (Auch zum ersten Teil gibt es meine Rezi)

Platz 6: Young Elites – die Gemeinschaft der Dolche

Weil mich Legend so begeistert hat, musste ich natürlich auch ihr neues Buch lesen. Auch hier habe ich ein kleines Dankeschön an meine Kollegin und den Loewe Verlag zu vergeben. Marie Lu hat hier eine neue Welt geschaffen. Ich fand die Idee unheimlich gut, nur mit der Umsetzung bin ich noch nicht ganz zufrieden. Hoffentlich macht sie das in Teil zwei und drei wieder wett. (Hier gibt es nochmal ausführlichere Punkte zu dem Buch)

Platz 5: Maybe Someday

Kein anderes CoHo Buch konnte mich so begeistern, wie dieses. Für mich war es von vorne bis hinten fast perfekt. Ich habe die beiden Protagonisten unheimlich gerne gehabt, besonders Ridge, und auch die Story und der Plot waren wunderbar. Außerdem finde ich es mega cool, dass es zu dem Buch einen Soundtrack gibt – die Lieder sind teilweise echt toll. (Mehr dazu hier)

Platz 4: These Broken Stars – Lilac & Tarver

Ganz ehrich? Ich war skeptisch. Nach dem Release habe ich sehr viele positive Stimmen gehört, doch ich war mir unsicher. Anfänglich fand ich das Buch total interessant, doch nachdem der Hype ausgebrochen ist, wurde es mir immer unsymapthischer. Letztlich habe ich es während meines ersten Praktikums in einer Kiste liegen sehen und habe hineingelesen. Danach ist es direkt in meine Tasche gewandert. Im Laufe der Geschichte hat es mich so sehr gepackt und nicht mehr losgelassen, auch wenn ein paar merkwürdige Dinge passieren. (Meine Rezension findest du hier)

Platz 3: Ein ganzes halbes Jahr

Ein Buch, dass mich sämtliche Emotionen hat abspielen lassen. Es hat mich zum Lachen gebracht. Zur Weißglut. Zum weinen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will hat mich in seine Klauen genommen und nicht mehr losgelassen. Ich habe mich in Will verliebt und Lou war eine wunderbare Protagonistin. Es sind Dinge passiert, mit denen ich nicht gerechnet hatte und letztendlich hat mich das Buch am Boden zerstört. (Mehr zu meinem Gefühlschaos findest du hier)

Platz 2: No going back

Wir nähern uns dem Sieger – aber vorher mein wohlverdienter Platz 2. Dieses Buch habe ich tatsächlich fast komplett an einem Tag durchgelesen. Die Story war nicht unbedingt spannend oder tiefgehend, doch ich wollte einfach unbedingt wissen, was in der Vergagenheit der Protagonisten passiert ist und wie sie im späteren Verlauf ausgeht. Es ist ein Buch, das ich sogar nochmal lesen würde. (Meine ausführliche Meinung findest du hier)

Platz 1: These Broken Stars – Jubilee & Flynn

Ich erlebe es selten, dass Fortsetzungen besser sind, als erste Teile, doch hier war es der Fall. Jubilee und Flynn konnte mich noch mehr überzeugen als Lilac und Tarver. Vielleicht, weil mich das Buch ein ganz klein wenig an „Legend“ erinnert hat. Die Story war stellenweise genauso verrückt wie im ersten Teil, doch das Setting, die Charaktere und die Handlung hat mir einfach so viel besser gefallen. Dieses Buch habe ich tatsächlich mit 6/5 Sternen bewertet O.O (Die ganze Rezi findest du hier)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Top 10 -Bücher 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s