Covertrends

Manche sind schön, manche Missfallen unseren Augen. Das ist eine Frage des Geschmacks, aber ich habe mal genauer hingesehen und bemerkt, dass einige Cover vom Stil her ziemlich ähnlich sind.

Hier zeige ich euch die Covertrends, die ich gefunden habe:

  • Gesichter, Frauen/Mädchen

Vor allem in dem Jugendbuchgenre tritt dieser covertrend vermehrt auf. Meistens sind es Mädchen, die sehr nah oder weiter weg abgebildet sind.

Meine persönliche Meinung dazu: Daumen runter. Ich finde, dadurch geht die Fantasie verloren, die der Leser bekommt, wenn er die Beschreibung liest. Man hat automatisch das Mädchen vom Cover vor Augen, auch, wenn diese nicht zu der Beschreibung passt. Außerdem finde ich es einfallslos, einfach irgendein Mädchen vor der posieren zu lassen. Kann ja jeder ^^

  • Schatten/Silhouetten

Bei vielen Liebesgeschichten der Belletristik wird sich für Schatten entschieden. Diese sind entweder nur Personen, aber auch Bäume oder Blumen.

Meine persönliche Meinnung dazu: Daumen hoch. Cover mit Schatten mag ich ganz gerne. Sie sind eher schlicht gehalten und nehmen einem die Fantasie nicht. Es wirkt in meine Augen mysteriös und einladent.

  • Rückansicht

Menschen von hinten sehe ich auch immer wieder.

Meine persönliche Meinung dazu: Daumen zur Seite. Es ist so ein Zwischending zwischen Gesichtern und Schatten. Man erkennt deutlich eine Person, aber nicht im Detail. Es gibt viel von ihr Preis, behält sich aber auch einiges im Petto.

  • Paare

Auch treten häufig Cover auf, auf denen Paare abgebildet sind. Sie küssen sich, halten Händchen,… Vor allem sind diese Cover im Young Adult Bereich anzutreffen.

Meine persönliche Meinung: Daumen zur Seite. Hier ist es wieder dieses Zwischending, wie bei der Rückansicht. Diese Cover geben Teile preis, haben aber auch ihre Geheimnisse. Teilweise sind es nur Nahaufnahmen, manchmal sieht man nur die Körper, aber auch hier wird oftmals die Fanatsie gestohlen.

  • Kunst

Hier wurde rumexperimentiert, gemalt, gezeichnet.

Meine persönliche Meinung: Daumen hoch. Hier sieht man, dass Coverdesigner auch kreativ sein können und nicht immer ein Model vor die Kamera stellen müssen. Mir gefallen besonders Cover, die vom Stil her Aquarell sind. Diese Cover zeigen, dass es nicht unbedingt ein gesicht braucht, um ein gutes Cover zu gestalten, das zur Geschichte passt.

  • Floral

Blumen gehen immer. Sie symbolisieren eine warme Jahreszeit und wirken positiv. Selbst wenn sie nur als Detail dienen, verschönern sie so gut wie jedes Cover.

Meine persönliche Meinung: Daumen hoch. Auch hier müssen nicht zwingend irgendwelche Frauen aufs Cover geklatscht werden. Sie verschönen in meinen Augen ein Cover und lassen es warm wirken.

  • Füße

Besonders die John Green Bücher scheinen Füße magisch anzuziehen, doch was ist die Message dahinter?

Meine persäönliche Meinung dazu: Dicker Daumen runter. Was will mir ein Cover sagen, auf dem Füße sind? Zu 90% sind diese sogar nackt. Ich finde Füße echt … ekelig und finde nicht, dass sie auf Cover gehören.

Kennst du noch weitere Covertrends, die ich vergessen habe? Und welche findest du gut/nicht gut?

(Bildquelle)

Advertisements

5 Gedanken zu “Covertrends

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s