Rezension Feel Again

feel-againFeel Again (Mona Kasten)

464 Seiten

LYX Verlag


Klappentext

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.

Meine Meinung

In Feel Again geht es um das einzige Mädchen der Trilogie, die in allen drei Bänden vorkommt: Sawyer. Sie ist leidenschaftliche Fotografin und studiert sogar die Fotografie. Für ihre Abschlussarbeit muss sie sich natürlich etwas Besonderes ausdenken, und was könnte besser passen, als den nerdigen und schüchternen Isaac zum Frauenmagneten umzustylen?

Dieses Buch war randvoll mit wundervollen Charakteren.

Zu erst war ich etwas skeptisch mit Sawyer als Protagonistin. In den vorherigen Bänden hatte sie keinen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Dennoch war ich wahnsinnig neugierig, was Mona darauf machen würde. Innerhalb weniger Seiten konnte Swayer mich für sich gewinnen. Sie ist tough und lässt sich von niemandem etwas sagen. Aufgrund des schweren Schicksalsschlags in ihrer Zukunft hat sie sicher jeder Gefühle verschlossen und nichts an sich herangelassen. Im Laufe des Buches hat sie eine sehr große Wandlung durchgemacht, die viel Mut erfordert. In meinen Augen eine unglaublich tolle und starke Protagonistin, in die ich mich wunderbar hineinversetzen konnte.

Auch war ich bei Isaac ziemlich neugierig, denn er passt so gar nicht zu den anderen beiden Jungs. Er ist ein ganz besonderer Charakter, der seine Hintergründe hat. Er war schüchtern und eher der Außenseiter. Bis Sawyer in sein Leben trat, um aus ihm einen Frauenschwarm zu machen. Auch in seiner Welt ging einiges daneben, was sich an seinen Charakterzügen erkennen lässt. Auch er macht eine enorme Entwicklung durch, was ihn zu einer starken Persönlichkeit macht.

Ich fand toll, dass Dawn und auch Allie noch einige Gastauftritte hatten, genauso, wie Kaden und Spencer. Einen besonderen Eindruck hat allerdings Gian bei mir hinterlassen. Er war mir sofort sympathisch und es ist schade, dass zu ihm nicht auch ein Buch kommt (wir sollten Unterschriften dafür sammeln …).

Ich kann nicht glauben, dass die Again-Reihe von Band zu Band besser wurde. Feel Again hat nochmal alles getoppt. Es passierten immer wieder Dinge, mit denen man nicht gerechnet hätte und das alles wurde so gefühlvoll und echt rübergebracht, dass mir mehrmals die Tränen gekommen sind. Ein paar Szenen werden immer in meinem Gedächtnis bleiben. Das Buch hatte viel Charme und Charisma und eine Menge Herzschmerz. Zudem muss ich sagen, dass ich dieses Cover von allen am schönsten finde. Ich kann nicht anders, als 5/5 Sternen zu vergeben und Mona dafür zu danken.

(Bildquelle)

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension Feel Again

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s