Rezension Mein Herz wird dich finden

9783737353526_1446540384280_xxlMein Herz wird dich finden (Jessi Kirby)

365 Seiten

Fischer Sauerländer Verlag


Klappentext

Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt. Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben. Und am Ende der Tränen: das Glück. 400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

Meine Meinung

In dem Buch geht es um Mia, die ihren Freund bei einem Autounfall verliert. Aufgrunddessen, dass seine Organe noch intakt sind, werden diese gespendet. Weil Mia aber nicht von Jacob, ihrer verstorbenen Liebe, nicht loskommen kann, sucht sie die Empfänger auf und lernt sie kennen. Jedoch fehlt ihr ein Empfänger: der des Herzens. Da er nicht auf ihren Brief geantwortet hat, macht Mia sich kurzerhand auf den Weg, um ihn zu finden.

Mia empfand ich direkt als glaubwürdige Protagonistin. Ich an ihrer Stelle hätte sicher genauso reagiert, wenn jemand aus meinem engsten Kreise ums Leben kommen würde. Sie hat sich verbarrikadiert und hält an der Vergangenheit fest. Doch als sie Noah trifft, erwacht sie wieder zum Leben und genießt es wieder. Zwar wird der Verlust immer ein Teil von ihr bleiben, aber sie hat sich weiterentwickelt, um nach vorne schauen zu können.

Noah fand ich super. Er war mir sofort sympathisch mit seiner lockeren und lebensfrohen Art. Er musste viel durchmachen, jahrelang im Krankenhaus liegen und hoffen, dass er ein neues Herz bekommt. Dass er diesen Teil seines Lebens lieber verschweigt ist demnach gut nachvollziehbar. Ich war gerne mit den beiden zusammen im Meer.

Die Nebencharaktere, wie seine Schwester und ihre Familie waren gut durchdacht und immer an den richtigen Stellen eingesetzt worden.

Jessi Kirbys Schreibstil hat mich sofort überzeugt. Sie schreibt an den richtigen Stellen liebevoll zum Detail, teilweise sehr poetisch und sehr gefühlvoll. Ich kam durch den leichten Schreibstil schnell voran und habe mich sehr wohl in dem Buch gefühlt. Die Autorin baute immer wieder kleine Plot Twists ein, die mich manchmal mit offenem Mund zurückgelassen haben. Sie hat ein wundervolles Buch geschaffen, das einem schweres Thema ein wenig den Wind aus den Segeln genommen hat. Ich kann es nur jedem empfehlen, der Bücher mit schwereren Themen liest. Das Buch bekommt von mir 5/5 Sternen.

(Bildquelle)

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension Mein Herz wird dich finden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s