Nie wieder SuB?

Einen SuB zu haben finde ich nicht besonders schlimm, aber wie hoch ist die richtige Menge? Vor kurzem habe ich eine kleine Umfrage auf Instagram gemacht, ob man es für sich vorstellt, seinen SuB (also Stapel ungelesener Bücher) auf 0 zu setzen.

Bevor ich jetzt zur „Auswertung“ komme, möchte ich euch meine Meinung zum Thema SuB auf 0 erzählen.

Natürlich habe ich auch einen SuB, doch in meinen Augen ist er etwas zu hoch. Zu Beginn des Jahres habe ich gedacht, es wäre ein Klacks, ihn weit runterzulesen, doch ich habe immer mehr neues gekauft oder bekommen, als ich lesen konnte. Demnach wuchs er wieder in die Höhe und befindet sich aktuell im Bereich um die 50. Für den ein oder anderen kein Problem, doch in meinen Augen ein bisschen zu hoch. Mein Ziel ist es durch die Aktionen Sub-den-Sommer und #byebyeSuB meine ungelesenen Bücher zu reduzieren. Das Ziel von 0 habe ich nicht unbedingt, aber um die 10 Bücher wäre wirklich optimal – so hat man noch immer eine kleine Auswahl und kann trotzdem ohne schlechtes Gewissen hier und da mal einen Neuzugang haben.

Zurück zu der Umfrage via Instagram. Das Ergebnis ist ganz eindeutig ausgefallen: 100% haben die Frage „Denkt ihr, ihr bekommt euren SuB irgendwann auf 0?“ mit einem klaren Nein beantwortet. Meist auch mit der Begründung, wie ich sie habe – eine Auswahl haben. Oder aber auch eine eigene kleine Bibliothek haben.

Wie hoch ist euer SuB (geschätzt) und könnt ihr euch vorstellen, ihn irgendwann nicht mehr zu haben?

Advertisements

2 Gedanken zu “Nie wieder SuB?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s