Rezension Illuminae Akten 1

9783423761833Illuminae (Amie Kaufman,  Jay Kristoff)

dtv Verlag

599 Seiten

ISBN: 978-3423761833

Preis: 19.95€ (Hardcover)

Band 1 der Illuminae Files


Klappentext

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando

Meine Meinung

Ich finde es schon mal richtig gut, dass dtv das englischsprachige Cover übernommen hat – denn dieses Cover ist echt schön! Aber nicht nur von außen ist dieses Buch eine wahre Schönheit, sondern auch von innen. Mehr dazu kommt weiter unten.

Im Grunde geht es nur um zwei Personen in diesem Buch: Kady und Ezra (diesen Namen finde ich unheimlich toll). Hin und wieder stehen aber auch andere Personen im Vordergrund. Mir hat es sehr gut gefallen, dass Kady eine starke Protagonistin war und auch mal Dinge alleine geregelt hat. Ezra war ein kleiner Träumer, ließ aber auch nichts anbrennen. Kurzum: die beiden Protagonisten haben sich prima durchgeschlagen.

Kommen wir zum Inhalt des Buches. Ich habe ziemlich lange gebraucht, um richtig in die Welt eintauchen zu können, aber als ich drin war, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Besondere an Illuminae ist, dass es als Akte augemacht ist. Das heißt, dort ist kein Fließtext zu finden, sondern Interviews, Chatverläufe und Beobachtungen von Kameramenschen. Ich finde, das ist eine geniale Idee. Das Buch wies Wendungen auf, die ich so niemals erwartet hätte. Außerdem hat mich die Geschichte nicht ur zum lachen, sondern auch zum weinen gebracht.

Ich finde, man merkt richtig, dass eine der Autoren bei den „These Broken Stars“ – Büchern mitgeschrieben hat. Dort lässt sie einige Elemente wieder einfließen. Was ich aber überhaupt nicht schlimm fand – schließlich liebe ich diese Bücher.

Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem ersten Teil der Akten. Illuminae bekommt von mir 4,5/5 Sternen.

(Bildquelle)

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension Illuminae Akten 1

  1. Wow! Klingt wirklich gut. Als ich eben den Klappentext gelesen habe, hab ich sofort am These Broken Stars gedacht! Und es hat einfach wirklich mal eine der Aurorinnen dieses buch geschrieben ❤ Da ich schon ein sehr großer Fan dieser Reihe bin, werde ich es auf jedenfall auf meine Wunschliste setzen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s